Die 6. und somit letzte Woche

Nun ist es soweit, die letzte Woche hier in London ist angebrochen, 5 Tage sind es nun noch bis zu meiner Heimkehr.

Und ich habe meine Gastmutter in der ganzen Zeit vielleicht 3-4 Tage gesehen. Kurz nach meiner Ankunft fuhr sie 3 Wochen nach Sri Lanka in den Urlaub... und wenige Tage nach ihrer Rückkehr verließ sie London wieder in Richtung Indien in ihrer Tätigkeit als Reisebegleiterin. Aber am Freitag kommt sie zurück, einen Tag bevor ich wieder abreise.

Die Rückkehr geht schneller als die Hinreise... während ich damals gegen 2.45 Uhr morgens von zuhause losfuhr und gegen 19 Uhr bei meiner Gastfamilie war, werde ich nun am Samstag gegen 8 Uhr hier losfahren und ca. 17 Uhr zuhause in Magdeburg ankommen. Der Unterschied  erscheint sogar noch bedeutender, wenn man den Zeitunterschied betrachtet... denn für die Hinreise muss man 1h hinzurechnen und für die Rückreise sogar 1h abziehen.
Allerdings wird diese Differenz plausibel, wenn man bedenkt, dass ich damals 5h in Heathrow auf meinen Bremer Kollegen gewartet habe.

Das Wochenende war soweit ganz ereignisreich - Wir haben zwar keine teueren Clubs besucht, haben aber unser Geld in Klamotten, Souvenirs und einen Abend mit chinesischem All-you-can-eat und 2h Billard investiert.

 Weitere Impressionen folgen.

 So long, Stefan

1 Kommentar 11.2.08 11:55, kommentieren

Die 5. Woche

Nun ist bereits die vorletzte Woche angebrochen, die Arbeit ist mittlerweile zur Routine geworden und ich übernehme auch andere Aufgaben mit, da ich sonst nur untätig rumsitzen würde. Das Wochenende war im übrigen ziemlich teuer... wir waren auf dem London Eye und haben von dort aus wunderschöne Nachtaufnahmen von London gemacht (Bilder folgen morgen).

Außerdem waren wir im Londoner Nachtclub "Sway", den ich mal ausdrücklich loben muss, auch wenn die Preise dort sehr übertrieben scheinen... 27 Euro für 3 Wodka-Jägermeister sind schon ein ziemlicher Happen. Insgesamt haben wir ca. 70£ (~95€ ) pro Nase dort gelassen.

Aber man spart sich hier schon in der Woche ein bisschen was an, sodass dies nicht weiter tragisch ist.

Ich hoffe ich verlebe meine vorletzte Woche noch gut, ich habe mich bereits über meine Rückfahrt informiert... mein Flieger geht gegen 11 Uhr Londoner Zeit und landet gegen 13.50 deutscher Zeit. Mit dem nächsten Zug sind wir dann gegen 17 Uhr in Magdeburg.

Na das geht ja noch.

Cheers, Stefan

Nachtrag: Die Bilder sind nun drin wie man sieht.

 

2 Kommentare 4.2.08 17:04, kommentieren

Die 4. Woche

Nun, da die 4. Woche angebrochen ist, heisst das für uns, dass wie die Hälfte hinter uns haben.

Wer sich wundert, warum ich hier in England Umlaute schreiben kann - Ich kenne mittlerweile die ASCII Shortcuts für Umlaute auf der Tatstatur auswendig.

Was ein Wochenende.
Freitag kam die Freundin eines Kollegen per Flieger an um ihn zu besuchen. Am Samstag dann gingen wir mit ihr zu Madame Tussauds - der Eintrittspreis ist keineswegs gerechtfertigt.
--> Bilder am Ende des Eintrags.

Am Samstagabend dann sind wir mit einer Gruppe Au Pairs in einen "After School Club" gegangen, echt hübsche Mädels, gute Musik und annehmbare Preise für Getränke. Und zum krönenden Abschluss morgens um 5 im Londoner Nachtbus auf dem Weg quer durch die Innenstadt eingeschlafen. 

Sonntag war dann eher Ausruhen angesagt, viel passierte dort nicht mehr.

Heute geht es mit einer Vorgesetzten zum Konzert von Rascall Flatts, da wir Freikarten bekommen haben.

Bis demnächst,

Stefan

4 Kommentare 29.1.08 11:01, kommentieren

Die 3. Woche

So, die dritte Woche ist nun angebrochen, die Arbeit geht immer lockerer von der Hand und ich muss mich schon zusammenreissen nicht zu schnell zu arbeiten um dann 3h vor Feierabend nichts mehr zu tun zu haben.

Letzte Woche Donnerstag war mein 26. Geburtstag... Es wurde nicht groß gefeiert aber ich habe eine schöne Karte von meinen Arbeitskollegen hier bekommen.

Am Freitag waren wir in einem großen Alternative-Club namens "Koko", war echt klasse da, Livemusik usw... nur sollte man da nicht hingehen wenn man eine Freundin hat... die optischen Reize sind einfach zu stark.

Am Samstag bin ich mit den Jungs runter nach Greenwich zum Nullmeridian, dann sind wir in einem Tunnel unter der Themse durchgelaufen und in der Nähe des Bankenviertels "Canary Wharf" wieder herausgekommen. Wir wollten eigentlich noch in der Nähe der Tower Bridge auf das Monument steigen, jedoch befindet sich diese leider zur Zeit in Renovierung.

Bis zum nächsten Eintrag dann,

Stefan

P.S.: Ich muss hier unbedingt mal Bilder hinzufügen. Kommt bald.

1 Kommentar 21.1.08 12:23, kommentieren

Die 2. Woche

So die erste Woche ist nun um,

wir hatten viel Spass in der ersten Woche und haben so einiges erlebt.
Donnerstags und Freitags ist die Arbeit etwas stressiger, da man das Wochenende mit einarbeiten muss.
Falls ich es noch nicht erwaehnt haben sollte, ich arbeite hier bei T-Mobile International im Portal & Partner Management, genauer bedeutet das, dass ich fuer die dynamischen Header der einzelnen Kategorien auf der t-zones Seite verantwortlich bin, und zwar fuer die UK und die Niederlande.

Privat unternehmen wir auch sehr viel, fahren in die Stadt oder gehen einfach in unserem Umfeld etwas essen. Am Donnerstag waren wir in Covent Garden im "Gardening Club" auf der Abschiedsfeier eines Kollegen, der T-Mobile nun nach 10 Jahren verlassen hat. Sehr toll.

Gestern waren wir ein bisschen shoppen, Schuhe und Hemden vornehmlich.

Mal schauen was demnaechst noch auf uns zukommt.

P.S.: Wir wollten am Samstag in den "Mahiki" Club, waren aber nicht fein genug angezogen (darum waren wir auch shoppen), und mussten dann in der Zeitung lesen dass Tara Reid (bekannt aus American Pie) und der Prinz von Brunei da waren.
Tolle Ecke hier.

So long,

Stefan

1 Kommentar 14.1.08 15:06, kommentieren

Der erste Arbeitstag

Heute war mein erster Arbeitstag.

Ja ich bin gut gelandet, musste aber leider 5h auf meinen Kollegen warten... die Zeit konnte ich mir einigermassen gut vertreiben. Die Gastfamilie ist auch super, genauso wie mein Zimmer.

Ich werde euch spaeter genaueres berichten da die Zeit leider gerade etwas knapp wird.

Bis dahin dann.

7.1.08 21:53, kommentieren

Vorbereitung zum Auslandseinsatz

Hallo liebe Besucher meines Blogs,
hier möchte ich nun erstmal etwas zu meiner Person und zum Zwecke dieses Blogs sagen.

Zu meiner Person:
Mein Name ist Stefan Stelter, wohnhaft in Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Ich bin 25 Jahre alt und derzeit Auszubildender zum IT-Systemkaufmann bei der DTAG im 2. LJ.

Was ist der Zweck dieses Blogs?
Dieses Blog dient zum protokollieren meines bevorstehenden Auslandseinsatzes in der Nähe von London, UK (daher die Adresse "... StefanUK".
Im Detail heisst das: Im Zuge meiner Ausbildung bei der DTAG erhielt ich die Chance auf einen Auslandseinsatz bei T-Mobile UK in Hatfield, nördlich von London. Meine Aufgaben dort sind unter anderem die Wartung und Aktualisierung der britischen t-zones Seite von T-Mobile UK.
Wohnen werde ich bei einer Gastfamilie im Norden Londons.

Der Einsatz beläuft sich auf die Zeit vom 05.01.08 - 16.02.08.

Start meiner Reise ist ziemlich exakt in 48h von jetzt an, per Automobil werde ich Samstag um 3 Uhr früh die Reise nach Berlin-Tegel antreten, von wo aus meine Maschine der British-Airways um 7.35 Uhr startet. Ankunft In London-Heathrow gegen 8.35 Uhr Ortszeit.
Da mein "Kollege" bei T-Mobile UK erst gegen 14 Uhr Orstzeit landet werde ich allerdings vorerst 5h Zeit haben um die Stadt respektive den Flughafen zu erkunden.

MfG Stefan

8 Kommentare 3.1.08 03:12, kommentieren

Werbung